G-LOFT® STORY

g-loft_story2Die Goldeck Textil wurde 1948 gegründet und im Jahre 1971 von August Mayer (heutiger Geschäftsführer) übernommen. Isolationsprodukte standen von Beginn an im Fokus des Unternehmens, wobei in den Anfangsjahren hauptsächlich Zudecken und Pölster produziert wurden.

Bereits in den 70er Jahren wurde eine eigene Isolation aus Schur- und Baumwolle hergestellt. Teilweise wurden auch Lodenreste (also Wolltextilien) recycled und zu einer entsprechenden Isolation verarbeitet.

1982 wurde mit der Produktion einer Isolation aus Polyesterfasern begonnen. Dafür wurde mit modernsten Maschinenbau-Techniken eine eigene Anlage entwickelt, die Polyesterfasern 3-dimensional ausrichtet. Damit konnte eine herausragende Isolation geschaffen werden.

Das war der Ursprung der G-LOFT® Isolation, die über die Jahre mehrere Namen trug: 3D Faser, ab 1985 GLT (Goldeck Loft Technologie) und nun G-LOFT®. Die ersten G-LOFT® Produkte wurden in Schlafsäcken verbaut (Intersport, Österreichisches Bundesheer).

Im Laufe der Zeit wurden die G-LOFT® Fasern und deren Mischungen stetig weiterentwickelt. Auch Produktionsanlage durchlief verschiedene Optimierungsprozesse, dadurch wurden die einzelnen Komponenten der Maschine jeweils am neuesten Stand der Technik gehalten. Große Verbesserungen die einen wesentliche Beitrag zur Qualität der G-LOFT® Isolation beitragen konnten wurden in den letzten Jahren umgesetzt.

G-LOFT-Maschine2012: Digitalisierung der Anlage
Seit 2012 wird die Anlage über einen zentralen Rechner verwaltet, wobei jede Walze einzeln gesteuert werden kann und Geschwindigkeiten und Gewichte dokumentiert werden. Dadurch kann erreicht werden, daß sich die Anlage optimal auf das jeweilige Produkt einstellen läßt.

2013: Neuer Leger
Die Installation eines neuen Legers schafft zusätzlich neue Möglichkeiten. Wir sind nun in der Lage auch Vliese mit geringem Flächengewicht präzise herzustellen.

2012 wurde das herausragende G-LOFT® Si mit ins Portfolio aufgenommen. Ein Jahr später kam G-LOFT® FRi (flammhemmend) dazu. 2014 wurde G-LOFT® Ni (Stiefel, Handschuhe) und G-LOFT® NTi (Schuhe, Handschuhe, Kopfbedeckungen) mit ins Produktportfolio aufgenommen.

Alleinstellungsmerkmale G-LOFT®

  • Konkurrenzloses Wärme-Gewichts-Verhältnis
  • Hohe Bauschkraft
  • Stark komprimierbar
  • Gute Wärmeleistung auch bei Nässe (ca. 80% der Wärmeleistung auch bei völlig durchnässtem Material)

Anwendungsbereiche G-LOFT®

  • Bekleidung & Ausrüstung
  • Schuhwerk
  • Bettwaren
  • Individuelle Isolation & Steppware

g-loft_story

Grundsätzlich kann man sagen, dass wir schon immer bestrebt waren die wesentlichen Qualitätskriterien eines Produktes im Haus zu steuern bzw. zu erzeugen. Daher haben wir uns auch zur Eigenentwicklung einer herausragenden Isolation entschlossen. Mit der Anlage in Seeboden, direkt vor unserem Bürogebäude sind wir immer vor Ort, können die Qualität steuern und haben dadurch aber auch besondere Fähigkeiten bei der Entwicklung, da alles sofort umgesetzt und probiert werden kann.

Diese starke Basis unserer Erfahrungen in allen Bereichen bringt uns auch Vorteile gegenüber andern Vliesherstellern: Wir bieten gerne Hilfestellung bei Fragen zur Verarbeitung unserer Materialien und können produktspezifisch optimale Materialien und deren Verarbeitung empfehlen. Zusätzlich haben wir jahrelange Erfahrung bei Öffentlichen Ausschreibungen, mit der wir unsere Kunden im Arbeitsschutz und im professionellen Bereich unterstützen können. Wir können dem Kunden eine begleitende Qualitätssicherung bieten, weil wir wirklich wissen, worauf es beim Fertigprodukt ankommt.

Wir fühlen uns auch für das Endprodukt mitverantwortlich und bieten daher diese umfangreiche Unterstützung. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Partnern herausragende G-LOFT® Produkte zu erschaffen.